BlackBerry Geräte: Sicher, wie sie es seit jeher sind

Vor ein paar Tagen berichteten wir darüber, daß angeblich PGP BlackBerrys von Strafverfolgungsbehörden geknackt wurden. Nun hat BlackBerry dazu eine Stellungnahme veröffentlicht:

Laut jüngsten Medienberichten sollen polizeiliche Behörden in den Niederlanden in der Lage gewesen zu sein, die Verschlüsselung zum Schutz von E-Mails und anderen Daten zu “knacken”, welche auf BlackBerry Geräten gespeichert sind.

BlackBerry hat keine Details über das jeweilige Gerät oder die Art und Weise, wie es konfiguriert, verwaltet oder anderweitig geschützt wurde, noch haben wir Details über die Art der Nachrichten, von denen behauptet wurde, daß sie entschlüsselt wurden.

Falls eine solche Datenwiederherstellung stattgefunden hat, kann der Zugriff auf diese Daten unabhängig von Faktoren stattgefunden haben, wie das Gerät produziert wurde, sondern beispielsweise durch Einwilligung des Nutzers, einer unsicheren Applikationen von Drittanbietern, oder durch ein mangelhaftes Sicherheitsverhalten des Benutzers.

Darüber hinaus gibt es keine Hintertüren in allen BlackBerry Geräten. Ferner speichert Blackberry keine Gerätepasswörter, und kann sie somit keinen Strafverfolgungsbehörden oder anderen Personen mitteilen. Mit anderen Worten, wobei hier vorausgesetzt wird, daß der Nutzer die empfohlenen Praktiken anwendet, sind BlackBerry Geräte sicher und schützen die Privatsphäre, wie sie es schon seit jeher getan haben.

Quelle

Tagged on: ,

bb10qnx

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen