Informationen für die Migration von Good Secure EMM Suites in BES12

BlackBerry arbeitet derzeit an der Integration der Good Secure EMM Suite in BlackBerry Enterprise Service 12 (BES12). Doch in der Übergangszeit sind einige wichtige Dinge zu beachten.

Ein Alleinstellungsmerkmal der BES Lösung ist die Tatsache, dass man nur einen Server für eine on-premise Installation benötigt. Die Good Lösung benötigt aber bis zu drei Server, wie man anhand der folgenden on-premise Diagrammen erkennen kann: Good Control, Good Enterprise Mobility und Good Proxy.

Implementierungsoptionen

Die Good Dynamics Secure Mobility Platform ist noch die Grundlage für alle Enterprise Mobilität Management (EMM) Suites von Good und kann in der Cloud oder on-premise implementiert werden.

Cloud

Good Server Cloud

Wie BES12 ist auch die Good Dynamics Platform als Cloud-basierte Mehrparteien-Implementierung in der Good Secure Cloud verfügbar.

On-premise

Good Server vor Ort

Wenn Datenschutzbestimmungen oder bessere IT-Kontrollen erwünscht sind, kann die Good Dynamics Platform auch vor Ort / on-premise implementiert werden. Verbindungen werden über die Good Secure Cloud aufgebaut, vergleichbar mit dem BlackBerry NOC.

On-premise mit Good Dynamics Direct Connect

Good Server on-premise direct

Good Dynamics Direct Connect ist eine on-premise Installation mit einer Möglichkeit zur direkten Verbindung zwischen Gerät und Rechenzentrum des Unternehmens. Durch diese Option wird dann entweder ein serienmäßig produzierter Proxy-Server oder ein Good-Proxy-Server (d. h. eine Komponente der Good Dynamics Platform) in der DMZ dazu verwendet, diese direkte Verbindung zu den App-Daten einzustellen. Auf diese Weise kann eine geringere Laufzeit bei Multimedia-Apps und verbesserte Kontrolle für Unternehmen erreicht werden, die die Daten innerhalb nationaler Unternehmensgrenzen halten müssen, während die App-Daten dann direkt ins bzw. aus dem Firmennetz fließen.

Besonderheiten beim Wechsel von Secure Work Space auf Good EMM Suites

Langfristig wird BlackBerry’s Lösung Secure Work Space (SWS) von der Good Secure Collaboration Suite (GSCS) abgelöst. Dazu bietet das Unternehmen bis zum 31.Mai 2016 spezielle Migrationsangebote an (Weitere Informationen).

Zeitplan BES12

  • MDM Funktionalität in BES12 mit BES12.5 Mitte des Jahres
  • Good Integration in BES12 Ende des Jahres (keine weiteren Informationen, ob eine Serverinstanz ausreicht)

Zeitplan SWS

  • EOL 31.Dezember 2016
  • iOS10 ab 13.Juni 2016 und Android N spätestens im Herbst 2016 verfügbar
  • Kein Update zur Kompatibilität für iOS10 und Android N

Konsequenz

Sollten Kunden keinen Good Server aufsetzen wollen oder können, haben sie für BYOD und COPE Geräte mit Android N und iOS10 keinen Container zur Verfügung.

Android for Work ist keine Containisierung, KNOX ist nur auf Samsung Geräten verfügbar, Secure Gateway Service bietet “nur” die sichere native E-Mail Anbindung auf iOS an.

Somit müssen Kunden die Good Infrastruktur aufbauen, um vergleichbaren Funktionsumfang mit GSCS zu erhalten. Oder sie führen kein Update der Geräte auf Android N bzw iOS10 durch. Sollten aber im Herbst neue iPhones angeschafft werden, können diese dann ohne Good nur MDM-C bzw per Secure Gateway Service angebunden werden. Zur Android Update Reihenfolge vermag man aufgrund der starken Fragmentierung nichts zu sagen.

Forumsdiskussion

One thought on “Informationen für die Migration von Good Secure EMM Suites in BES12

  1. Pingback: BlackBerry Enterprise Service 12 (BES12) Kompendium | BB10QNX.de

Schreibe einen Kommentar

bb10qnx