BlackBerry muss 137 Millionen USD an Nokia bezahlen

In einem Rechtsstreit wurde beschieden, dass BlackBerry 137 Millionen US-Dollar an Nokia nachzahlen muss. Es ging um Lizenzthemen, ist aber nur das Ende eines Verfahrens, denn es sind noch weitere offen.

Reuters zufolge ging es um ein Lizenzabkommen für Smartphonetechnik aus dem Jahre 2012. BlackBerry hat wohl die Lizenzen nicht gezahlt, dummerweise hatte aber Nokia die Summen schon bilanziert. BlackBerry wird das Ergebnis annehmen und das Geld an Nokia überweisen, gab aber keine Informationen zum Zeitpunkt der eigenen Bilanzierung bekannt. BlackBerry sei über die Entscheidung enttäuscht, dass das Verfahren zu den offenen Zahlungen mit dem ausstehenden Rechtsstreit nicht verbunden wurde. (Anm: Sollten sie vielleicht nicht , denn Nokia verlangte eine weit aus höhere Summe)
BlackBerry wiederum strengt in den USA und Deutschland Verfahren gegen Nokia ohne Schlichtung an. Es bleibt also spannend und wird vor Gericht forgeführt.

bb10qnx

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen