Google Apps speichern Ortsdaten – auch bei Deaktivierung des Standortsverlaufes

AP hat eigene Untersuchung unternommen und sagt aus, dass Google Apps auf iOS und Android immer den Standort mit Zeitangabe speichert, auch wenn man den Standortverlauf deaktiviert. Bestätigung durch Sicherheitsexperten der US-Universitäten Princeton und Yale. sollen vorliegen. Google hingegen sagt aus, dass alles in diesem Zusammenhang offen und transparent kommuniziert wird.

Google zu AP:

Es gibt eine Reihe von verschiedenen Möglichkeiten, wie Google den Standort nutzen kann, um das Erlebnis der Menschen zu verbessern, einschließlich: Standortverlauf, Web- und App-Aktivitäten und über Location Services auf Geräteebene. Wir bieten klare Beschreibungen dieser Tools und robuste Steuerelemente, so dass die Benutzer sie jederzeit ein- und ausschalten und ihre Historien löschen können.

Man kann Google Anwendungen und Diensten verbieten, einen Standortverlauf im Google Konto anzulegen. Als Standard bei neuen Konten ist dies aktiviert. An sich auch klar, da es viele ortsbezogene Dienste gibt. Ist der Standortverlauf deaktiviert, werden trotzdem Daten erhoben. So wird bei Abfrage des Wetters zumindest der Ortsname gespeichert, bei Suchanfragen per Google wird die Position mitgegeben und öffnet man Google Maps wird die derzeitige Position übermittelt.
Anwender können Web- und App-Aktivitäten deaktivieren. Dadurch werden zwar die Daten nicht mehr gespeichert, aber man muss teils mit massiven Einbußen in der Funktionalität mancher Apps rechnen. Denn die Option fasst sehr grob mehrere Optionen und Funktionen zusammen. So kann ein Anwender keine genaueren Einstellungen vornehmen.

Aufhänger ist dabei die Google Aussage, dass mit einem deaktivierten Standortverlauf keine Standort Daten gespeichert werden: Google Supportseite. Zwar kann der Anwender seine Daten auf https://myactivity.google.com/myactivity löschen, jedoch sollten diese gar nicht erst erhoben werden, wenn es der Anwender nicht wünscht. Google arbeitet mit zwei verschiedenen Speicherorten: Standorthistorie und MyActivity. Ersteres kann wie oben beschrieben deaktiviert werden, zweiteres nicht so einfach, denn diese bilden die Grundlage für die personenbezogene Werbung, Haupteinnahmequelle von Alphabet/Google.

 

bb10qnx