Android Apps: Apps können einfacher zum UEM hinzugefügt werden und Entwicklerkonto fällt bald weg

Android Apps zum BlackBerry UEM hinzufügen ist ab Version 12.9.1 einfacher. Nutzt man die neue generische Android Enteprise Verbindung (Erklärung alte und neue Anbindung), also ohne GSuite, wird direkt die Berechtigungs- und Benachrichtigungseinstellungen für das Android Enterprise Admin Konto angezeigt. Demnächst wird es nicht mehr nötig sein, das Android Enterprise Admin Konto für einmalig 25 US-Dollar zu einem Entwicklerkonto hochzustufen, um interne Apps zu hosten.

Android Apps zum UEM hinzufügen

Nutzt man die generische Android Enterprise Anbindung, kann man zwei Einstellungen nutzen:

  1. Sollte die App neue Berechtigungen anfordern, können diese automatisch angenommen werden oder auch die App automatisch sperren
  2. Bei Neuerungen können E-Mail-Adressen zur Benachrichtigung einrichten

Dies wird nun direkt beim Hinzufügen von Android Apps aus dem Playstore in der UEM Konsole angezeigt.

Google: Veröffentlichen von privaten Apps wird vereinfacht

Zitat aus einer E-Mail, welche in unserem Forum veröffentlicht wurde:

[WICHTIG] Aktualisierung der Managed Google Play-Vereinbarung

Lieber Administrator,
das Team von Managed Google Play vereinfacht demnächst das Verfahren zum Veröffentlichen von privaten Apps, damit Sie Managed Google Play noch leichter nutzen können.
Bisher konnten private Apps für Ihre Organisation nur über ein Google Play-Entwicklerkonto veröffentlicht werden, das aber getrennt von Ihrem G Suite-Administratorkonto geführt werden musste. Wir haben Kundenfeedback erhalten, dass das Veröffentlichen privater Apps aufgrund der Registrierung für ein weiteres Konto unnötig erschwert wird. Außerdem sind so verschiedene Anmeldungen möglich, was den Wechsel zwischen den Konsolen verkompliziert.

Falls durch Ihren EMM-Anbieter (Enterprise Mobility Management) das neue Verfahren zum Veröffentlichen von privaten Apps aktiviert wurde, wird automatisch ein Google Play-Entwicklerkonto für Sie erstellt. Damit können Sie dann direkt über Ihre EMM-Konsole private Android-Apps veröffentlichen. Sobald Sie dieses Verfahren zum ersten Mal nutzen, wird das Google Play-Entwicklerkonto für Sie erstellt. Als Administrator müssen Sie sich dann nicht mehr selbst für ein Konto registrieren. Es entfallen damit auch die Einrichtungsgebühren in Höhe von 25 $ und das Wechseln zwischen den Konsolen. Das automatisch erstellte Entwicklerkonto kann allerdings nur zum Veröffentlichen privater Apps genutzt werden.

Im Zuge dieser Umstellung aktualisieren wir auch die Managed Google Play-Vereinbarung und binden darin die Vereinbarung für den Entwicklervertrieb von Google Play ein.

Empfohlene Maßnahmen

Lesen Sie die aktualisierte Vereinbarung aufmerksam. Sie tritt in 30 Tagen automatisch in Kraft. Kurz darauf können Sie dann das neue Verfahren zum Veröffentlichen von privaten Apps nutzen.
Wenn Sie Fragen haben oder Unterstützung benötigen, wenden Sie sich bitte an Ihren EMM-Anbieter.
Viele Grüße
Ihr G Suite-Team

 

bb10qnx