BlackBerry äußert sich zu WhatsApp, Facebook, Twitter und Built for BlackBerry

Im Blog hat sich BlackBerry zu WhatsApp, Facebook und zum Ersatz für Built for BlackBerry geäußert und bekräftigt nochmals, dass sie zu Entwicklern von nativen OS10 Apps stehen.

Laut BlackBerry hat sich Facebook dazu entschieden, die APIs für BlackBerry nich mehr bereitzustellen. Auch WhatsApp stellt seinen Dienst Ende des Jahres auf BlackBerry ein. Die Entscheidung sei diesmal unumstößlich, obwohl BlackBerry lange in Verhandlungen war. Nutzer sollen doch bitte den Hashtag #ILoveBB10Apps nutzen, um ein reges Interesse zu zeigen.

ABER: BlackBerry sucht weiter nach Alternativen. Was auch immer das heißen mag.

Es wurde auch noch mal auf das Ersatzprogramm für Build for BlackBerry hingewiesen. Es sollen in einer eigenen Kategorie 20 Apps pro Monat vorgestellt werden. Weitere Informationen in unserem Beitrag im Blog.

Twitter hat ein neues Update erhalten: Bilder und Links werden nun korrekt angezeigt. Ein weiteres Update in einem Monat soll weitere Funktionen bringen.

Forumsdiskussion

bb10qnx

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen