BlackBerry Outsourcing: Firmierung unter mehreren Namen

“Software is the new BlackBerry”. Dies kann man als den Slogan des Turnarounds bezeichnen. Doch der Slogan passt nur auf das “alte” bisherige Unternehmen. Denn Hardware und BBM wurden per Lizenzverträgen ausgelagert.

Kosten sparen, Risiko minimieren und Kompetenzen für Marketing nutzen. Entschuldigung, aber die letzte Spitze musste sein. Einige Blogs und Foren schrieben schon darüber, doch fehlten einige Punkte aus dem doch sehr umfangreichen Portfolio, welches mit dem Brand BlackBerry angeboten wird.

Die Firmierungen kurz und schmerzlos:

  • BlackBerry
    Verantwortlich für das gesamte Software- und Beratungsportfolio: BES12/UEM, Workspace, Dynamics, AtHoc, Secusmart, Encription, Android Härtung und ROMs, Productivity Apps und QNX mit allen Subsystemen.
    BBM tritt teilweise als eigenständiges Unternehmen auf. Hier gibt es zur Vermarktung und Funktionserweiterung ein Abkommen mit dem indonesischen Unternehmen Emtek, hauptverantwortlich bleibt aber BlackBerry.
  • BlackBerry Mobile
    Entwicklung, Vermarktung und Distribution von Smartphones und der Brand BlackBerry.
    Verantwortlich durch ein Lizenzabkommen ist die Firma TCL für den globalen Markt.
    In Indonesien und Anrainerstaaten übernimmt diese Aufgabe das Joint Venture BB Merah Putih.
    In Indien und eventuell auch Sri Lanka, Nepal und Bangladesh ist es Optiemus.

Forumsdiskussion

bb10qnx

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen